26 -July -2017 - 10:42

Richtlinien für den Streckenposten

Bitte strickteste Einhaltung:

 

A.  Der ihm zugeteilte Standort ist verbindlich einzunehmen.


B.  Das gesamte Material wird griffbereit hinter den Sicherheitseinrichtungen abgelegt, und eine Kontrolle der Tauglichkeit durchgeführt.


C.  Ebenso werden private Dinge, wie Kühlboxen etc. im hinteren Bereich abgelegt (Postenhütte), so dass sie die Bewegungsfreiheit der Streckenposten nicht einschränken.


D.  Der Posten hält sich immer hinter dem Fia-Zaun (Schutzzaun) auf, solange er nur beobachtet.


E.  Verboten ist, Halterungen oder Plattformen an oder in die Leitplanken zu bauen, um einen besseren Standort zu haben.


F.  Etwaige Hilfsbauten mit Steinen o.ä., um die Leitplanken besser übersteigen zu können, sind ebenfalls verboten.


G.  Es ist notwendig, dass die Streckenposten der Streckensicherung ohneEinschränkung und ohne Hilfsmittel über die Leitplanke klettern können.


H.  Es ist verboten, in die Absperrzäune Löcher zu schneiden, damit Streckenposten durchsteigen können oder bessere Sicht haben.


I.  Auch auf einer geraden Strecke können Fahrzeuge von der Strecke abkommen (z.B. bei Reifenschaden).


J.  Jeder Streckenposten muss so postiert sein, dass ihm jederzeit ein Fluchtweg bleibt!


K.  Jeder Streckenposten muss seine Aufgaben im Team kennen. Dies ist die Grundvoraussetzung für ein schnelles und sicheres Arbeiten auf und an der Strecke.


Nach Passieren des Schlusswagens räumen Sie Ihren Arbeitsbereich auf, sammeln den Müll auf und befolgen Sie weitere Anweisungen der Rennleitung.

Sie begeben sich nach Beenden der Veranstaltung zum vereinbarten Sammelpunkt, wo Sie das Material abgeben.


!!! Die Sicherheit der eigenen Person steht immer an erster Stelle !!!

© 2017  ISSC-Austria Salzburg