17 -October -2017 - 11:35

Arosa 2017 Bericht Josef Hogger

Tagebuch eines Streckenposten

Von Josef Hogger Arosa Classic Car 2017


01.09.2017


5:15 Unbarmherzig läutet der Wecker, Zeit zum Frühstück. Der Blick aus dem Fenster und der Wetterbericht verheißt es regnet unaufhaltsam. Gesamte Regenbekleidung vorbereiten.
6:15 Abfahrt mit dem Arosa Bus zur Eishalle.
6:30 Noch ein schneller Kaffee mit Hörnchen und Lunchpaket zusammenstellen.
7:00 Briefing für den Tag.
7:30 Abfahrt mit dem Arosa Bus zur Strecke.
7:40 Posten bezogen, es ist ziemlich nass.
7:45 Funktest begonnen Rückführung auch, es fahren weniger Starter als letztes Jahr aber auch einige offene Fahrzeuge sind dabei.
8:10 Strecke gesperrt, es regnet und regnet....
8:30 Die ersten Renntaxi kommen, langsamer als sonst, der Regen...
8:45 Die ersten Teilnehmer passieren unseren Posten.
9:05 Ein Teilnehmer bleibt bei uns stehen, sofort mit doppelt Gelb abdecken, gleichzeitig Funkspruch an Zentrale, technischer Defekt =>Fahrzeug wird abgeschleppt, Fortsetzung des Laufs.
9:30 Pause; jetzt ist auch noch mein Stuhl nass, stehen bleiben für die nächste Zeit; die Kälte (unter  6 Grad C) steigt an den Füßen hoch in Verbindung mit dem Regen; schei....
Viele Fahrer grüßen bei der Rückführung, das motiviert wieder.
10:00 Der Regen lässt etwas nach.
10:15 Strecke wird gesperrt, Regen hat aufgehört wir sind immer noch nass.
10:20 Die Renntaxis sind gestartet, wir genießen den Sound schon von weitem, sie kommen näher, ja auch bei nasser Strecke machen die Audis Spaß, Traktionskontrolle arbeitet.
11:27 Lauf ohne größere Zwischenfälle überstanden Zeit für einen Snack.
11:30 Die Rückführung läuft, viele tolle Autos sind dabei auch ein Countach so wie der Lokalmatador Moser, der letztes Jahr bei unserem Posten eingeschlagen ist.. Strecke trocknet auf wir freuen uns auf diesen Lauf.
11:45 Kurze Abstimmung mit unseren Nachbarposten, alles in Ordnung, Renntaxi gestartet.
11:50 Taxis kommen wieder, dieses Mal deutlich schneller.
12:35 Alles gut gegangen, Strecke fast trocken.
12:55 Versorgungsfahrzeug mit warmer Suppe eingetroffen, das tut gut.
13:04 Die Sonne kommt vorsichtig heraus, wärmt und trocknet ein wenig.
14:10 Wieder alle Teilnehmer ohne Zwischenfälle durchgekommen, wir "trocknen" langsam, Temperatur steigt fast schon in den angenehmen Bereich.
14:30 Die Rückführung ist durch.
14:32 Versorgungsfahrzeug bringt warmen Tee.
14:55 Renntaxis quälen die Reifen hörbar den Berg hoch. Die ersten Fahrzeuge kommen.
15:00 Rennabbruch wegen Unfall, Fahrer o.k. schei....
15:10 Es waren nur ein paar Tropfen hat wieder aufgehört.
15:29 Restart erfolgt es geht weiter, leider schon wieder Tropfen von oben.
16:12 Letztes Fahrzeug dieser Gruppe durch.
16:15 Rückführung der letzten Gruppe für heute Formelfahrzeuge auf Slicks, da sind wir schon gespannt ob der Regen wieder stärker wird und wie mutig die Fahrer dann sind....
16:25 Ein Fahrer zu mutig, Einschlag bei Posten 9. Fahrer unverletzt Rennabbruch. Regen wird stärker, Regenbekleidung wieder anziehen.
17:00 Das Rennen wird fortgesetzt, keine weiteren Zwischenfälle.
17:25 Trainingstag beendet, aufräumen, Wetter bescheiden, Stimmung trotzdem gut. Warten auf Arosa Bus zur Rückfahrt in unser Quartier, freuen uns schon auf morgen in der Hoffnung auf besseres Wetter.
18:10 Ankunft im Hotel; freuen uns auf ein warmes Essen und eine heiße Dusche.
Insgesamt war der Renntag gut, Wetter leider nicht perfekt, alles super organisiert, ein Lob an die Organisatoren.
Ab jetzt wird es privat und die Uhrzeit nebensächlich. Es folgen noch viele Benzingespräche mit den Kollegen, da werden die Erlebnisse vom Tag ausgetauscht, und auch noch das eine oder andere Bier dazu getrunken.
Ich bin jetzt müde und gehe ins Bett, die Nacht wieder kurz.

02.09.2017


5:15 Es klingelt schon wieder der Wecker, Zeit zum Aufstehen.
5:30 Kurze Morgentoilette und ab zum Frühstück, die Augen sind noch halb zu.
6:15 Abfahrt mit dem Bus zur Eishalle, es regnet, aber nicht so stark wie gestern. In der Halle ist wieder alles perfekt vorbereitet. Es duftet nach Kaffee, Lunchpaket holen und einen frischen Kaffee ausfassen, jetzt kann der Tag beginnen.
6:45 Kurzes Briefing und Check der Anwesenheitsliste.
7:10 Abfahrt zum Posten und Posten beziehen, alles wie gehabt, auch der Regen wird wieder stärker. Abstimmung mit den Nachbarposten.
7:45 Funktest und Postenabfrage, das übliche Prozedere.
7:48 Die Rückführung hat begonnen, es kribbelt schon, auch neue Fahrzeuge dabei, da sind erlesene Einzelstücke wie der 300 SL dabei, die meisten Fahrer grüßen freundlich und gut gelaunt, wir grüßen zurück.
8:17 Die Rennleitung sperrt mit roter Flagge die Strecke.
8:18 Das erste Renntaxi ist gestartet. Wieder hören wir den Sound der Audis schon einige Kurven vorher. Fahren die mit allen Fahrhilfen?
Es kommt einer nach dem anderen, Harald Demuth kommt total quer, Atem anhalten, fängt ihn noch, 2 cm am Strohballen vorbei, alles gut, durchschnaufen, nichts passiert, wie hat sich der Fahrgast gefühlt?
8:28 Der erste Teilnehmer passiert unseren Posten, einiges ruhiger als die Taxis.
8:45 Zum Regen mischen sich erste Schneeflocken.
9:05 Erstes Training beendet. Strecke wird geöffnet.
9:16 Ein Fahrzeug von oben mit ein paar Zentimeter Schnee am Dach. Die Kälte kriecht in meinen Anzug, warum mache ich das?
10:11 Strecke gesperrt, muss mich mit dem schreiben auf meinem iPad einschränken, da ich mit Handschuhe nicht schreiben kann und ohne Handschuhe sind die Finger so klamm.
Immer wieder Probleme mit den Funkgeräten oder deren Bedienung. Irgend Jemand blockiert mit der PTT Taste den Funkverkehr, vielleicht auch ein technisches Problem.
"Kreative" Vorschläge von einigen Kollegen, ==> Ursache war ein nass gewordenes Headset, kleine Ursache große Wirkung, Respekt an die Rennleitung, die sich nicht aus der Ruhe bringen ließ
12:20 Start Stop nach Einschlag, es ist immer noch kalt und nass. Stimmung entsprechend dem Wetter.
13:30 Fortsetzung des Rennens, keine besondere Vorkommnisse. Zwischendurch gibt es eine warme Suppe und später noch Tee, das baut auf.
15:15 Start Stop nach Dreher, Fahrzeuge, die noch auf der Strecke sind, werden talwärts rückgeführt. Regen hat nachgelassen, Nebel zieht auf. Hoffe unser Stimmungstief ist durchschritten.
15:45 Es geht weiter, Lauf wieder gestartet, geht ohne weitere Zwischenfälle zu Ende.
16:15 Die Rückführung der letzten Gruppe hat begonnen. Die offenen Fahrzeuge beneide ich jetzt nicht, Thermometer zeigt +2 Grad, einige fahren ohne Handschuhe talwärts.
16:30 Zügig beginnen die Renntaxis den Lauf. Wenn alles glatt läuft, können wir heute noch den Zeitplan schaffen.  Alle Teilnehmer kommen durch, Glück gehabt.
17:30 Der erlösende Funkspruch "fertig für heute" und auch noch ein Lob für alle fürs durchhalten. Nur noch aufräumen. Kurze Zeit später kommt schon der Materialbus und alles geht ruck zuck. Zurück mit dem Arosa Bus ins Quartier. Ich freue mich auf die warme Dusche und das Abendessen.
Auch dieser Veranstaltungstag war super organisiert, für das Wetter kann ja keiner was.
19:50 Fertig mit nachschreiben, das am Nachmittag nicht mehr funktionierte. Jetzt geht es in die Lobby auf ein Bier oder..... Es sitzen schon viele Kollegen und führen intensive Gespräche über den Tag und dies und das.
Bin eigentlich schon ziemlich geschafft, mal sehen wie lange ich das heute Abend noch aushalte.

03.09.2017


5:00 Heute ist früher aufstehen angesagt, Zimmer räumen und so.
Frühstück, Eishalle, alles wie gehabt, der Dank von der Organisation für den gestrigen Einsatz bei den widrigen Bedingungen ist gut angekommen.
7:10 Stimmung im Bus ist gut, Posten beziehen wie gewohnt, alles bestens vorbereitet. Nur Nieselregen und bessere Wetterprognose lässt uns hoffen.
7:30 Bei uns ist alles ruhig, was ist das, 2 Rehe kreuzen wenige Meter neben uns die Fahrbahn bleiben unmittelbar vor uns stehen und schauen uns an. Bin leider zu langsam für ein Foto, am Baum hinter mir springt ein Eichhörnchen vom Baum, es scheint den Tieren nichts auszumachen.
1. Rückführung hat begonnen alle Fahrer winken freundlich, wir winken zurück.
7:45 Funktest alles ohne Probleme.
8:25 1. Wertungslauf gestartet. Fahrer bewegen ihre Fahrzeuge noch vorsichtig.
9:20 Wertungslauf beendet, keine besonderen Vorkommnisse, Zeit für einen Snack.
9:45 Die Rückführung ist durch. Leichter Nieselregen und es ist kalt.
10:17 2. Lauf gestartet Renntaxi unterwegs, alle kommen durch.
10:25 Einschlag bei Posten 31, Fahrzeuge kommen nicht bis zu uns.
10:45 Der Lauf wird fortgesetzt.
11:00 Einschlag bei Posten 65, gesamtes Feld muss zurückgeführt werden, es zieht sich...
11:20 Der Lauf wird fortgesetzt und erfolgreich beendet.
11:52 Rückführung gestartet es dauert bis alle Fahrzeuge am richtigen Ort sind, wir trocknen unsere Flaggen so gut es geht.
12:11 Endlich startet das erste Renntaxi. Das Wetter wird besser. Vereinzelt kommen ein paar Sonnenstrahlen heraus.
13:00 Es gibt warme Suppe, das genießen wir jetzt.
13:30 Es geht wieder weiter, die Renntaxi fahren los, Strecke trocknet langsam, ein Fotograf baut seine Kameras auf, das röhren der Audis ist schon von weitem zu hören, sie kommen, einige Fahrgäste haben ganz schön zu tun, um sich festzuhalten, Rennfahrzeuge sind gestartet, Strecke trocknet, Fahrzeuge werden schneller.                        
14:20 Leider wieder Unterbrechung aber viel besseres Wetter. Schirm abgebaut, freue mich über die schneller werdenden Autos und die Sonne. Lauf mit Unterbrechungen verspätet zu Ende gebracht.
15:00 Strecke geöffnet, Rückführung begonnen, endlos viele Zivilfahrzeuge folgen und fast nur "RS, M, GT...". Kosten die in der Schweiz nichts? Es zieht sich schon wieder...
16:00 Die vorletzte Gruppe ist gestartet, deutlich schneller unterwegs, dank der trockenen Strecke, das Motorengeräusch wird jetzt von quietschenden Reifen begleitet.
16:30 Unfall bei Posten 67, hoffentlich nur Blechschaden.
16:45 Notarzt und Rettung zur Unfallstelle unterwegs, haben kein gutes Gefühl.
17:01 Abbruch der Veranstaltung.
Was ist mit dem Fahrer oder sind noch weitere Personen verletzt? Info vom Rennleiter, es gibt weitere Verletzte aber scheinbar nur leicht verletzt. Die letzte Gruppe konnte nicht mehr starten.
Wir lösen unseren Posten auf, packen unsere Sachen und fahren Richtung Unterkunft.
Jetzt wo das Wetter besser und angenehm wurde ist die Veranstaltung leider zu Ende. Trotz allem, es war ein schönes Wochenende. Wir kommen wieder, so wie all die Jahre vorher.

Euer Sepp Hogger

 

Zurück zur Startseite

© 2017  ISSC-Austria Salzburg