24 -March -2019 - 20:36

Berichte & Einsätze

Fischereihafenrennen 2013

Seit 1952 gibt es das Fischereihafen-Rennen, einer der letzten Straßenrennkurse Deutschlands, seit über 60 Jahren an gleicher Stelle im Herzen des Fischereihafens in Bremerhaven.
Jedes Jahr zu Pfingsten werden  2,7 Kilometer Rennstrecke in unzähligen Stunden für die Rennläufe vorbereitet. Über 400 Fahrer aus zehn Nationen kämpfen vor mehr als 20.000 Zuschauern um den besten Platz auf dem Siegertreppchen.
Am Samstag den 18.5.2013 um 0:00 Uhr fuhren wir von Salzburg mit dem Bus nach Bremerhaven.
Nach dem einsammeln von weiteren Hilfskräften (Marshals Club Vorarlberg, Streckensicherung Frohburg, ect.) kamen wir nach 14 Stunden Fahrzeit bei der Jugendherberge in Bremerhaven an.
Zimmerbezug und dann gleich zum Fischereihafen um die  Rennstrecke zu Fuß zu besichtigen. Wir bekamen dabei auch gleich unsere Einsatzorte zugeteilt und Besonderheiten wie Gefahrenquellen wurden vor  Ort gleich besprochen.
Das Wetter war nass und kalt, bei Temperaturen um dir 9°. Anschließend war der restliche Nachmittag bis zum Abendessen, um 18h im Festzelt, zur freien Verfügung. Besichtigung der 4 Fahrerlager, der Händlermeile  und der Besuch bei bekannten Fahrern wie Mr. Hayabusa ect. war angesagt. Um 19h ging’s dann zurück zur Jugendherberge.
Sonntag 6h Tagwache. Frühstück essen, ausfassen der ISSC Overalls, Lunchpaket herrichten und um 7h war Abfahrt zur Rennstrecke. Beim Container der Streckensicherung bekamen wir Funkgeräte, Handschuhe und Schleppgurt. So ausgerüstet begaben wir uns zu unseren Posten. Der Lumpensammler (Abschleppauto der die Unfallmotorräder an der Strecke einsammelt) brachte uns noch Feuerlöscher, Ölbindemittel, Schaufel und Besen und somit konnte die Show beginnen. Der Sonntag war ein einsatzreicher Tag, von den 11 Freien und den 22 Zeittrainingsläufen wurden fast alle mit Red Flag beendet. Alleine auf dem Posten 3, erste Kurve nach dem Start, hatten wir 5 Motorräder aus der Schusslinie zu bringen. Posten 4 hatte 2 Unfälle ect.. Insgesamt waren 17 Stationen von Sicherungsposten über die Strecke verteilt. Alle Unfälle gingen aber an diesem Tag relativ glimpflich aus, bis auf ein paar Knochenbrüche waren alle wieder beim nächsten Start dabei. Um 18h, nach dem letzten Zeittraining ging’s zum Abendessen wieder ins Festzelt, heut gab’s Lachs oder Putenschnitzel mit Champignonsauce und gratiniertem Gemüse. Nach dem Essen ging’s wieder zurück in die Jugendherberge. Noch ein Kaffee und Süßes dann ab in die Federn, wir waren allesamt von 10 Stunden Dauereinsatz echt geschlaucht.
Pfingstmontag war Schlechtwetter angesagt, doch das Wetter hielt. Heute war Renntag. Beginn 8h. Die ersten 11 Läufe des ersten Rennens, bis 14h, kein größerer Unfall, keine Red Flag nur ab und zu die Gelbe Flagge für einen Ausrutscher. Dann der erste Lauf des 2. Rennens, Fishtown  Junior 600. Der Sprecher kündigte einen harten Fight an.
Alle Personen die an der Strecke zu tun hatten sollen besonders acht geben und alle hinter die Absperrungen  gehen. Alles begann super. Die Jungs fuhren wie die Henker und schenkten sich nichts.
In der letzten Runde des Rennens plötzlich über Funk, Red Flag, Rennabbruch. Alle fuhren in die Boxengasse dann erst mal  5-10 Min nichts. Auf einmal taucht der erste Krankenwagen auf, dann noch einer, ...mittlerweile war eine Stunde vergangen.
Dann die Stimme der Rennleitung aus den Lautsprechern, total aufgelöst und scheinbar den Tränen nahe. Es gab einen schweren Unfall, das Rennen kann unter diesen Umständen nicht weiter geführt werden.
Die Veranstaltung wurde auf der Stelle abgesagt. Er hat nicht gesagt dass jemand gestorben ist, aber es war absolute Totenstille überall, alle ca. 18.000 Besucher lauschten der Durchsage und irgendwie schien jeder zu hoffen dass er durchkommt, aber zu ahnen dass er es nicht geschafft hat.
Noch einmal 10min später der Leichenwagen auf der Strecke. Ein 21 Jähriger Fahrer mit der Startnummer 8, Moritz Rode aus Westerau hat bei ca. 180kmh kurz angebremst und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.
Wir packten auch unsere ganzen Sachen zusammen und trafen uns bei der Streckensicherungs Zentrale. Es war mittlerweile 17h geworden. Natürlich war die Stimmung gedrückt. Es musste dann alles frisch organisiert werden.
Abendessen, Autobus, ect. mussten vorgezogen werden. Um 20h stiegen wir dann in den Bus der uns wieder nach Hause brachte. Walter Scheiber verabschiedete uns noch alle mit dem Dank für unsere vorbildliche Leistung. Wir fuhren dann wieder in 13 Stunden, Pausen eingerechnet, Über Hannover, Kassel, Nürnberg  fuhren wir dann nach Salzburg zurück.
Ausgenommen des tragischen Unfalls( Unfälle im Rennsport sind grundsätzlich nicht auszuschließen und jeder Rennfahrer weis wass er riskiert) war es ein erfolgreiches Wochenende für den ISSC. 



Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013
Fischereihafenr...
Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013 Fischereihafenrennen Bremerhafen 2013

Arosa Classik 2013

Bereits zum neunten Mal, also seit Bestehen der Arosa Classic Car, übernahm der ISSC die Streckensicherung bei diesem beliebten historischen Bergrennen. Zusammen mit den Schweizer Streckenposten und den Freunden aus Vorarlberg trug man mit einer perfektenStreckenabsicherung zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung bei.
Rund 60 Personen machten sich auf den Weg in den Schweizer Kanton Graubünden. Busfahrer Herbert Hüttenbrenner, selbst Mitglied des ISSC, chauffierte die Mannschaft nach Chur.
Von dort ging es mit der Rhätischen Bahn auf ca. 1.800 Meter nach Arosa hinauf. Einer jedoch ließ es sich nicht nehmen, mit dem Rad diese Strecke zu bewältigen. Radsport-Ikone Willi Burner nahm im Bus sein Montainbike mit und fuhr damit die letzten ca. 30 km. Allerdings war er länger als geplant unterwegs.
Wie er nach der Ankunft berichtete, konnte er, angesichts der herrlichen Bergwelt, der Versuchung nicht widerstehen, abseits der Hauptstraße zu fahren. Dabei kam er etwas von der geplanten Route ab und traf erst bei Einbruch der Dunkelheit in unserem Quartier, der Mountain Lodge, ein.
Bei herrlichem Wetter liefen die Rennen ohne große Schwierigkeiten ab.
Das Team der Arosa Tourismus hatte wieder ein sehr attraktives Teilnehmerfeld zusammengestellt. Tolle Fahrzeuge und bekannte Fahrer, so z.B. Ex-Formel-1-Star Jochen Mass waren am Start. Sehr großen Anklang beim Publikum fanden auch heuer wieder die Taxifahrten mit prominenten Taxifahrern wie u.a. Ski-Legende Didier Cuche, dem mehrfachen Deutschen Rallyemeister Harald Demuth sowie Le-Mans-Sieger Marco Werner, die außer für rasante Fahrten natürlich auch für Gespräche mit den Fans oder auch ein Foto zur Verfügung standen.
Diese Gelegenheit wurde natürlich auch vom ISSC genutzt. Dabei kam deutlich zum Ausdruck, wie gerade Rennsport-Größen die Arbeit der Salzburger Streckensicherungstruppe schätzen.
Arosa war also auch heuer wieder eine Reise wert. Unser Dank gilt besonders dem OKChef Koni Strittmatter, den Verantwortlichen der Arosa Tourismus um Pascal Jenny und Markus Markwalder für die freundliche Aufnahme und perfekte Unterbringung der Mannschaft und nicht zuletzt der Rennleitung mit Ueli Schneiter und Peter Flückiger.
Wir freuen uns alle schon auf die Jubiläumsausgabe der Arosa Classic Car 2014.

 

 

Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013
Arosa Classic C...
Arosa Classic Car 2013 Arosa Classic Car 2013

Besuch aus der Schweiz

Schon im vergangenen Jahr, als Pascal Jenny, Direktor der Arosa Tourismus, die Einladung zu unserer Jahresabschlußsitzung aus terminlichen Gründen absagen mußte, versprach er, bei nächster Gelegenheit mit einer kleinen Delegation nach Salzburg zu kommen.
Im Februar war es nun soweit. Zusammen mit Markus Markwalder, dem Eventleiter der Arosa Tourismus, der jedes Jahr für die perfekte Organisation der Arosa Classic Car verantwortlich zeichnet, und Rennleiter Ueli Schneiter besuchte er uns, um einmal in aller Ruhe und fernab der Hektik eines Rennwochendes plaudern zu können. Bei einem gemütlichen Abendessen beim Bärenwirt bot sich dazu Gelegenheit.
Es wurde aber auch bereits Organisatorisches für das kommende Arosa Classic Car besprochen.
Am folgenden Tag stand der Besuch des Hangar 7 auf dem Programm.
Ehrenobmann Manfred Kessler übernahm die Führung durch die Ausstellung, wobei auch ein Blick hinter die Kulissen des Hangar möglich war. Die Gäste waren sehr beeindruckt.
Anschließend ging es dann auf den Gaisberg, wo das Mittagessen auf dem Programm stand.
Leider verging die Zeit viel zu schnell und man mußte die gemütliche Runde bald schon wieder beenden.
Zudem hatten Pascal und Markus noch einen weiteren Termin in Salzburg wahrzunehmen.
Wir hoffen jedoch, dass sich bald mal wieder einTreffen mit unseren Schweizer Freunden ermöglichen läßt.

Besuch aus der ...
Besuch aus der Schweiz 2013 Besuch aus der Schweiz 2013
Besuch aus der ...
Besuch aus der Schweiz 2013 Besuch aus der Schweiz 2013

Schulung am Red Bull Ring

Groß war der Jubel der Österreichischen Motorsportfans als im vergangenen Jahr der Große Preis von Österreich für 2014 wieder Aufnahme in den Kalender der Formel-1-WM fand, ist es mittlerweile doch schon über zehn Jahre her, dass die Königsklasse des Automobilsports in der Steiermark zu Gast war. Natürlich freute man sich auch beim ISSC. Schließlich kann man auch endlich wieder eine kleine Abordnung zu einem Formel-1-WM-Lauf entsenden, hat doch die Zusammenarbeit mit den Kollegen in Spielberg schon eine lange Tradition. So werden heuer auch Sportwarte des ISSC beim Grand Prix im Einsatz sein. Um für das Rennen gut gerüstet zu sein, fand schon im Februar eine Einsatzübung statt, bei der wir natürlich mit dabei waren. Die Übung wurde im Clubheim der Ö-Ring-Sicherheitsstaffel abgehalten. Unter der Leitung von Obmann Walter Pollhammer und seines Stellvertreters Sigi Kaltenegger wurden die Kenntnisse der Teilnehmer in allen wichtigen Bereichen der Streckensicherung aufgefrischt. Besonders interessant waren dabei die technischen Neuheiten der Formel 1 für die kommende Saison, insbesondere das ERSSystem, das wesentliche Auswirkungen bei der Bergung der Wagen hat.
Nach dem Ende der Schulung bot sich den Teilnehmern noch die Gelegenheit, die Sicherheitszentrale des Red-Bull-Rings zu besichtigen. Sigi Kaltenegger führte dabei die Videoüberwachung vor.

 

 

Hier gehts zu den Bilder.....

Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014
Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014
Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014
Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014
Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014
Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014
Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014
Schulung am Red...
Schulung am Red Bull Ring 2014 Schulung am Red Bull Ring 2014

Rush - Der Film

Der Zweikampf um die Formel-1-Welmeisterschaft 1976 und der damit verbundene schwere Unfall von Niki Lauda sind Thema des Kinofilmes Rush.
Ein paar unserer Clubmitglieder hatten auf Einladung des Betreibers des Park-Kinos in Bad Reichenhall, Josef Loibl, die Gelegeheit einen Tag vor der offiziellen Deutschland-Premiere, diesen Film zu sehen.
Dabei entstand spontan die Idee, bei der Jahresabschlusitzung die Mitglieder zu einem gemeinsamen Kinobesuch einzuladen, zumal Niki Lauda seit den siebziger Jahren eng mit den Salzburger Streckenposten verbunden ist und sogar einst deren Präsident war.
So vereinbarten Walter und Erich mit Josef Loibl eine Sondervorstellung, zu der man ca. 60 Clubmitglieder begrüßen konnte.
Bereits eine Stunde vor der Aufführung traf man sich in Evis Film Cafe, wo man sich in gemütlicher Runde auf den Film einstimmte.
Schön, dass auch Michael Steffny mit seinem Sohn Georg und einigen Teammitgliedern, der Veranstalter des Edelweiß-Bergpreises am Roßfeld Joachim Althammer und nicht zuletzt der Ehrenobmann des ISSC, Manfred Kessler und seine Gattin der Einladung folgten.
Nachdem vor dem Kinoeingang noch schnell ein Erinnerungsfoto gemacht wurde, betrat man erwartungsvoll den Kinosaal. Die Erwartungen wurden schließlich nicht enttäuscht. Zwei Stunden voller Action und Spannung ließen die Erinnerungen an die siebziger Jahre in der Formel 1 aufleben.
Es waren alle begeistert von diesem tollen Film. Der Nachmittag, den einige der Teilnehmer bei Evi im Cafe ausklingen ließen, war zugleich eine willkommene Gelegenheit für die Clubmitglieder, sich auch in der motorsportarmen Winterzeit mal zu treffen.
 
 

 

 

Unterkategorien

© 2019  ISSC-Austria Salzburg